Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d9a6f/news/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Kloster

Sie befinden sich hier:

Archiv für die Kategorie 'Kloster'

Der “Freundeskreis der alten Klosterbibliothek”  arbeitet an der Restaurierung der wertvollen Bücher der Klosterbibliothek Klausen. Zurzeit stehen dort gut 1700 historische Werke. Viele Bücher sind stark beschädigt. Jetzt konnten durch Spenden wieder sieben Werke von Schäden befreit werden.
Klausen ist ein Wallfahrtsort, eine Pilgerstätte. Umso verwunderlicher ist es, dass die der alten Klosterbibliothek so lange im Dornröschenschlaf schlummerte. Schimmel und Mäusefraß machen den Werken zu schaffen, die Tinte löst sich mit den Jahrhunderten. Vor allem hat Wasser, das durch das Mauerwerk und die Wände eindrang,  die Bücher beschädigt.
Seit sich der Verein vor 12 Jahren gründete, könnten über 50 Werke restauriert werden. Das ist eine sehr teure Angelegenheit. Allein die Wiederherstellung der letzten sieben Bücher hat über 9000 Euro verschlungen. Der Verein sammelt Geld, führt Lese- und Vortragsabende sowie Führungen durch die Bibliothek und die Wallfahrtskirche durch. Auch kann man Buchpate werden. Bei der Restaurierung wird nach einem strikten Plan vorgegangen. Zuerst kommen die wertvollsten, ältesten und am stärksten beschädigten Exemplare an die Reihe.
Es vergehen mehrere Monate, ehe ein Buch restauriert ist. Es soll so viel wie möglich vom Original erhalten bleiben.
Die wertvollsten Bücher in der Klausener Klosterbibliothek stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert; der Buchdruck war gerade erfunden.

Benedikt von Nursia gründete im Jahr 529 sein Kloster Monte Cassino in Italien. Bezüglich der Regel für die Ordensgemeinschaft seiner Bendiktinier griff er auf bereits bestehende Regeln wie die Magisterregel oder die Regeln Kolumbans zurück. Er fasste sie neu und wog ab. Damals dachte er sicherlich nicht daran, dass aus seinem Handeln ein Orden entstehen würde, der sich über Monte Cassino hinaus ausbreiten und über ein und ein halbes Jahrtausend Bestand haben würde. Die Benediktregel, die Regula Benedicti, beinhaltet vor allem die Gelübde Armut, Gehorsam, Keuschheit und Zölibat, ein gemeinschaftliches Leben und die strikte Aufteilung des Klostertages in Arbeit, Beten, Schweigen und Schlaf. Auch die stabilitas loci, die lebenslange Zugehörigkeit zu dem Eintrittskloster war in der Benedikusregel enthalten.

admin

Südkorea: Urlaub im Kloster

In Südkorea gibt es etwa 20 Tempel, die Gäste aufnehmen. Viele Menschen aus aller Welt kommen, um in der Abgeschiedenheit zu sich selbst zu finden. Sie beten, schlafen freiwillig auf dem Boden, atmen. Also auch in Südkorea kann man Klosterurlaub machen.

Neuer Abt des bekannten österreichischen Stifts Heiligenkreuz wird ein Bochumer Zisterziensermönch. Das Kloster Heiligenkreuz hatte mit Aufnahmen vom gregorianischen Gesang seiner Mönche Gold- und Platinauszeichnungen erhalten.