Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d9a6f/news/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
2011 Februar » News zu Kloster, Religion und Kirche

Sie befinden sich hier:

Monatsarchiv für Februar 2011

Einen entscheidenden Schritt vorangekommen ist die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts in NRW. Die nordrhein-westfälische Schulministerin einigte sich in dieser Woche mit dem Koordinierungsrat der Muslime auf ein gemeinsames Vorgehen.

Im Mittelalter bildeten die Klöster wahre Inseln der Ruhe und Stille, inmitten einer Zeit von Krankheit, Gewalt, Krieg und Tod. Hier liegt die Geburtsstunde der Klostermedizin. Die Mönche bewahrten und förderten nicht nur das Wissen von Kunst und Wissenschaft, sondern auch der Medizin. Sie sammelten Wissen über Heilkräuter und Heilpflanzen und erweitereten dieses Wissen fortlaufend. Hinter den Klostermauern fand sich bald ein Heilwissen von großer Bedeutung.

Benedikt von Nursia gründete im Jahr 529 sein Kloster Monte Cassino in Italien. Bezüglich der Regel für die Ordensgemeinschaft seiner Bendiktinier griff er auf bereits bestehende Regeln wie die Magisterregel oder die Regeln Kolumbans zurück. Er fasste sie neu und wog ab. Damals dachte er sicherlich nicht daran, dass aus seinem Handeln ein Orden entstehen würde, der sich über Monte Cassino hinaus ausbreiten und über ein und ein halbes Jahrtausend Bestand haben würde. Die Benediktregel, die Regula Benedicti, beinhaltet vor allem die Gelübde Armut, Gehorsam, Keuschheit und Zölibat, ein gemeinschaftliches Leben und die strikte Aufteilung des Klostertages in Arbeit, Beten, Schweigen und Schlaf. Auch die stabilitas loci, die lebenslange Zugehörigkeit zu dem Eintrittskloster war in der Benedikusregel enthalten.

Verschiedene Theologieprofessoren forden eine Diskusion über alternative Gemeindeleitung und die Zulassung Verheirateter zum Priesteramt. Der Bischof von Münster, Felix Glenn, geht jedoch auf Distanz zum dem Memorandum, das bisher 228 Theologen unterzeichnet haben.

admin

Südkorea: Urlaub im Kloster

In Südkorea gibt es etwa 20 Tempel, die Gäste aufnehmen. Viele Menschen aus aller Welt kommen, um in der Abgeschiedenheit zu sich selbst zu finden. Sie beten, schlafen freiwillig auf dem Boden, atmen. Also auch in Südkorea kann man Klosterurlaub machen.

Neuer Abt des bekannten österreichischen Stifts Heiligenkreuz wird ein Bochumer Zisterziensermönch. Das Kloster Heiligenkreuz hatte mit Aufnahmen vom gregorianischen Gesang seiner Mönche Gold- und Platinauszeichnungen erhalten.